Cannes kann’s

Bildschirmfoto 2013-05-26 um 13.21.55

Schade! Heute, am 26. Mai, geht „Le Festival de Cannes“ endgültig zu Ende. Aber schön war’s: Wolkenbruch zur Premiere von „The Great Gatsby“, Panik wegen Schüssen aus der Schreckschuss-Pistole, Keanu Reeves schockt mit Doppelkinn und Plautze – einfach herrlich!
Und wie immer fühlten sich auch in diesem Jahr nicht nur Filmstars sondern auch jede Menge Starlets und ein paar Irre an die Côte d’Azur eingeladen. Zum 66. Mal wurde also die Goldene Palme vergeben – doch wir fragen uns: Wer trug eigentlich das schönste Kleid? Julianne Moore ist wegen „Zehen-Gate“ leider ausgeschieden. Beim nächsten Mal bitte die Schuhe in passender Größe wählen! Das tut ja schon beim Hinsehen weh! Sonam Kapoor erschreckte mit gigantischem Piercing im linken Nasenflügel, Mick Jagger-Tochter Giorgia May zog einen Dauer-Flunsch und Ludivine Savignier nahm auf dem Roten Teppich nicht mal die Hände aus den Taschen ihres quietschgelben Kleides. Nein, meine Damen, so geht das nicht! Schaut Euch David Hasselhoff an, der in gewohnter Siegerpose seinen schwarzen Smoking mit einem Hemd in Neonpink mixte und „comme d‘habitude“ gute Laune verbreitete. Daumen hoch für „The Hoff“!
Unsere imaginäre Goldene Sicherheitsnadel verleihen wir heuer lieber einer Unbekannten. Sie knisterte im bodenlangen, güldenen Kleid über den „tapis rouge“, dass es eine Freude war. Wer der Kreateur der auffälligen Robe war, ist bislang geheim. An Nachhaltigkeit ist das gute Stück jedenfalls kaum zu überbieten: Es bestand aus unzähligen leeren Kekspackungen. Lecker!
Auch Nikki Boyer, die mit ihrer Internet-TV-Show „Daytime In No Time“ jeden Tag Millionen User mit lustigen Geschichten aus aller Welt versorgt, war begeistert: „I love it!“ Wir auch!

 

Hier geht’s zum Video:
http://tv.yahoo.com/video/playlist/daytime/dint-biscuit-tin-gown-cannes-181637638.html