Fashion Revolution Week

whomademy-bg2

Heute geht’s los! Events, Flashmobs, Workshops – aus Anlass des Fashion Revolution Days, der sich am 24. April jährt, finden ab heute wieder jede Menge Kampagnen statt. Aus immerhin 68 Ländern beteiligen sich Modedesigner, Ladeninhaber oder einfach nur Fashion-Liebhaber und setzen ein Zeichen gegen Massenproduktion, unfaire Arbeitsbedingungen und miese Bezahlung in der Modeindustrie.

Prominente Unterstützung gibt’s in Deutschland unter anderem von Musiker Thomas D und den beiden Inhaberinnen des veganen Labels Umasan, Anja und Sandra Umann. Die große Frage lautet: „Who made my clothes?“ und auch von daheim kann jeder, der mag, via Selfie-Aktion mitmachen. Einfach die Klamotten auf Links drehen und ein Foto ins Netz stellen. Wer sich für Upcycling-Events, Panel Diskussionen, Kleidertausch-Aktionen und mehr interessiert, wird vielleicht auch hier fündig:

Upcoming Events