Leckeres Leder

rotterdam-fruit-leather-1
Die Verschwendung von Lebensmitteln ist ein echtes Ärgernis. Asymmetrische Äpfel, krumme Karotten, matschige Melonen – allein  auf dem Rotterdamer Großmarkt werden aus diesen oder ähnlichen Gründen rund 4.000 Kilo pro Tag kurzerhand auf den Müll geworfen. Ein paar Studenten der Willem de Kooning Academie vor Ort wollten dem etwas entgegensetzen und haben eine Technik entwickelt, um aus den entsorgten Lebensmitteln eine Art Leder herzustellen, aus dem man dann zum Beispiel Handtaschen fertigen kann.
Ob das Produkt schon Marktreife erlangt hat, wissen wir zwar nicht, aber als Symbol zum Thema ‚Food Waste‘ taugt das vegane Leder, das womöglich noch Reste an Geschmack und Nährstoffen enthält, allemal. Vielleicht auch als Notration für harte Zeiten …