Red Carpet Green Dress

Bildschirmfoto 2016-04-11 um 10.27.34

Suzy Amis Cameron ist mehr als das hübsche Anhängsel von Hollywood-Regisseur David Cameron. Seit Jahren engagiert sich das ehemalige Fotomodell in Sachen Green Fashion und hat logischerweise irgendwann das Potential der umjubelten Red Carpet-Auftritte der Filmbranche als ideale Plattform entdeckt. Denn wo werden mehr Fragen zur Garderobe gestellt und blitzen mehr Kameras in Richtung der umjubelten Stars und Sternchen?

Mit Red Carpet Green Dress sorgt Suzy Cameron für viel Inspiration und dafür, dass jedes Jahr ein junges Designtalent die Chance erhält, einen Filmstar in einer selbst kreierten Robe über den Roten Teppich der Oscar-Verleihung zu schicken. Voraussetzung: Das Outfit muss aus nachhaltigen bzw. recycelten Materialien gefertigt sein. Keine leichte Aufgabe, wie auch Vivienne Westwood bestätigt: “Ich muss mich oft auf die Aussagen der Stoffhersteller verlassen und kann beim besten Willen nicht die Herkunft jedes einzelnen Fadens selbst recherchieren.“ Es braucht also Fantasie, Fachwissen und Ideenreichtum.

“Designing Change“ heißt die Devise des ambitionierten Projektes, das immer mehr Zulauf findet – auch im eitlen Club der Hollywood-Diven. Mit dem gleichnamigen Film setzt Regisseur Brandon Hickmann der Red Carpet Green Dress-Kampagne nun in Form eines Kurzfilms ein schönes Denkmal. Zu Wort kommen neben diversen Experten und natürlich Suzy Cameron auch Vivienne Westwood, die im Jahr 2016 als Kooperationspartnerin bereitstand und dem diesjährigen Gewinner außerdem ein Parktikum in ihrem Londoner Atelier ermöglichte.