Zeig Haut statt Pelz!

Karl Lagerfeld findet Pelzgegner ja in höchstem Maße kindisch, wie er vor einigen Jahren gegenüber dem SPIEGEL geäußert hat. Denn schließlich würden in der Pelzindustrie ja nur Bestien getötet, die uns selber töten würden – wenn sie nur könnten. Marder, Nerz und Fuchs, die fiesen Monster lassen grüßen…
Wenn King Karl mit „kindisch“ auch eine große Portion Humor impliziert, dann hat er natürlich recht. Eine preisgekrönte Antipelz-Kampagne, die für die internationale Tierschutz-Stiftung „Vier Pfoten“ entwickelt wurde, ist der klare Beweis. Mit dem Ziel, eine virtuelle Demo zu organisieren, die Prada, Burberry, und – sorry, Karl – Chanel & Co auffordern soll, sich von Pelz in ihren Kollektionen zu verabschieden, kann man sich unter Furfree-Parade.org seinen eigenen kleinen Avartar basteln und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Der persönliche „Naketar“ ist zwar splitterfasernackt – denn es geht ja darum, Haut statt Pelz zu zeigen – aber jeder User kann sein Mini-Me mit verrückten Accessoires, die an Beklopptheit nichts entbehren, ordentlich aufpeppen.
Die zehn besten Naketars werden regelmäßig gekürt und selbstverständlich kann man sich auch ein T-Shirt mit seiner persönlichen Kreation zusenden lassen. Um möglichst viele „Demonstranten“ zu aquirieren, wird darum gebeten, die Aktion auf facebook zu posten und möglichst viele Freunde einzuladen, bei dem ganzen Spaß mitzumachen. Denn gemeinsam sind wir schließlich am stärksten. Also schlagt ein und folgt dem Vier-Pfoten-Claim „Give me four”!

Nackestar-Donots

full_parade-geg-AK7W